Ablauf

Gespräch zu dritt am Tisch

Nico im Gespräch mit Anna und Sophie von hejhej-mats (Foto: Tanja Elm)

Habt ihr eine Idee zur Lösung einer gesellschaftlichen Herausforderung entwickelt und spielt mit dem Gedanken einer Gründung? Dann meldet euch bei uns und wir machen uns gemeinsam auf den Weg.

Grundsätzlich sind wir immer für ein Gespräch offen und geben euch gerne Feedback - egal wie ausgereift eure Idee bereits ist. Wenn ihr bereits ganz konkret eine Gründung plant, nehmen wir euch anschließend in einen intensiveren Beratungs- und Unterstützungsprozess auf.

Sollte es dafür noch zu früh sein, weil eure Idee noch ziemlich am Anfang steht, vermitteln wir euch gerne an andere Anlaufstellen, wie z.B. das Amt für Ideen vom Urban Lab, die euch in dieser Phase unterstützen können.

Ideenskizze einreichen

Schickt uns vor unserem ersten Treffen eine Ideenskizze, die euer Vorhaben in Kürze erklärt. Darin sollte erkennbar sein, wer zum Gründungsteam gehört, in welcher Phase der Gründung ihr euch befindet und vor welchen Herausforderungen ihr aktuell steht.

Erstgespräch

In einem Erstgespräch werden wir euch ein erstes Feedback geben und euren Ansatz gemeinsam schärfen. Wenn wir von der Idee überzeugt sind, nehmen wir euch in den weiteren Beratungsprozess auf und werden euch bei der Gründung unterstützen. Dafür begleiten wir euch etwa ein halbes Jahr lang auf eurem Gründungsweg.

Regelmäßiger Austausch

Ein regelmäßiger Austausch ist uns wichtig. Im Abstand von zwei Wochen werden wir uns zu einstündigen Besprechungen treffen um an aktuellen Themen und Herausforderungen zu arbeiten, die nächsten Schritte zu planen und euch Kontakte zu vermitteln. Dazwischen seid ihr und auch wir gefragt, die besprochenen Aufgaben anzugehen und umzusetzen, um im Gründungsprozess voranzuschreiten. Wir können euch bis zu zehn Beratungsstunden anbieten.

Workshops und Vernetzung

Zudem könnt ihr kostenlos an unseren Workshops teilnehmen und euch mit anderen Gründer/innen in der Region bei verschiedenen Veranstaltungen austauschen. Sollte der Bedarf bestehen, werden wir versuchen eine Mentorin oder einen Mentor für euch zu finden, die oder der euch noch spezifischer und intensiver begleiten kann.

Da ihr selbst Teil des Netzwerks seid, könnt ihr euch mit der Zeit selbst zu Mentorinnen und Mentoren entwickeln oder auch einfach nur Erfahrungen eures Gründungsprozesses an andere weitergeben. So können sich Gründerinnen und Gründer auch gegenseitig unterstützen und immer wieder den Blick über das eigene Projekt hinaus erweitern. Darauf werden wir euch bei Bedarf auch aktiv ansprechen.