Familienpatenschaft für schüchternen 12-jährigen syrischen Jungen

Der 12-jährige Junge aus Syrien wohnt mit seiner Familie und Geschwistern seit zwei Jahren in einer Gemeinschaftsunterkunft in Reichelsdorf. Er ist sehr schüchtern und zurückgezogen. Gerade wird abgeklärt, ob er eine Förderschule besuchen soll. Es bräuchte jmd., der ihm durch gemeinsame Freizeitaktivitäten mehr Selbstsicherheit vermittelt und an Aktivitäten heranführt, damit er "auftaut" und im nebenbei noch besser Deutsch lernt.

In einem bewährten Rahmen für das Engagement werden ehrenamtliche Familienpatinnen und Paten durch eine pädagogische Fachkraft vermittelt, begleitet und unterstützt. Durch 1:1 Patenschaften - ein/e Ehrenamtliche/r für eine Familie - ergeben sich neue soziokulturelle Perspektiven für alle Beteiligten.


Zentrum Aktiver Bürger

https://www.iska-nuernberg.de/zab/fuerfamilien.html

Ansprechpartner/in: Antares Igel/Beate Wittich
E-Mail /
Tel. 0911-929717-13 o. -10


unbekannt