Über uns

Gruppenfoto der AG Bildungsgerechtigkeit

Von links: Sylvia Demin, Laura Lorenzo Gasso, Ines Baier (oben), Julia Schimmer, Heike Thalmann, Günter Krauß, Doris Schneider (Foto: Tanja Elm)

Die Arbeitsgruppe Bildungsgerechtigkeit (AG BG) am ISKA beschäftigt sich seit Jahren praktisch, theoretisch und beratend mit dem Thema.

Wer sind wir?

Mitarbeiter/innen des Instituts für Soziale und Kulturelle Arbeit (ISKA), einschlägig tätig als

  • Forscher/innen,
  • Organisationsberater/innen,
  • Fachdienste für Bildungschancen und
  • als pädagogische Praktikerinnen in den ISKA-Kitas.

Mitglieder der AG BiG

  • Günter Krauß, Dipl.-Psychologe, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Leiter des ISKA
  • Julia Schimmer, Dipl.-Sozialpädagogin, M.A., wissenschaftliche Mitarbeiterin des ISKA
  • Heike Thalmann, Sozialpädagogin B.A., Fachdienst Bildungschancen an der Kita MOMO des ISKA
  • Doris Schneider, Sozialpädagogin B.A., Fachdienst Bildungschancen an der Kita MIO des ISKA
  • Laura Lorenzo, Erzieherin, Leiterin der Kindertagesstätte MOMO des ISKA
  • Ines Baier, Erzieherin, Leiterin der Kinderkrippe MIRA des ISKA
  • Sylvia Demin, Kindheitspädagogin B.A., Erzieherin, Leiterin der Kindertagesstätte MIKRO des ISKA
  • Michaela Hartmann, Erzieherin, Leiterin der Kindertagesstätte MIO des ISKA

Projekte des ISKA zum Thema Bildungsgerechtigkeit

Das ISKA bearbeitet seit den 90er Jahren Projekte zum Thema:

  • Beratung des Bayerischen Sozialministeriums bei der Reform der Kita-Finanzierung. Entwicklung und Erprobung einer kindbezogenen Förderung, die Kitas mit einem hohen Anteil an Migrationskindern finanziell besser stellt. (Günter Krauß)
  • Beratung der Landeshauptstadt München bei der Reform der Kita-Finanzierung. Entwicklung der "Münchner Förderformel" mit einem "Standortfaktor" für Kindertageseinrichtung in Stadtregionen mit geringem Einkommen, niedrigen Bildungsniveau und anderen Belastungsfaktoren. (Günter Krauß & Julia Schimmer)
  • Durchführung einer qualitativen Studie "Förderung von Bildungsgerechtigkeit im Elementarbereich" (Julia Schimmer).
  • Beratung des nordrhein-westfälischen Sozialministeriums bei der Reform der Kita-Finanzierung. Vorschlag einer Mehr-Förderung von Kitas in bildungsfernem Milieu. (Günter Krauß & Julia Schimmer)
  • Betrieb von Kindertagesstätten in einem sozial heterogenen Stadtteil. (MOMO Leitung: Laura Lorenzo Gasso, MIO: Leitung Michaela Hartmann, MIRA: Leitung Ines Baier)
  • Einführung eines "Fachdienstes für Bildungschancen" zur kita-internen Förderung von Kindern aus Familien mit Bildungsnachteil. (Heike Thalmann, Jennifer Kutzner, Julia Schimmer)