Workshops zur Bildungsgerechtigkeit

Unsere Workshops zur Bildungsgerechtigkeit unterstützen Kindertagesstätten dabei, Bedarfslagen von Kindern und Familien aus armen und bildungsbenachteiligten Milieus zu erkennen und Angebote für diese Zielgruppe auszubauen.

Kann Ihre Kindertageseinrichtung Bildungsgerechtigkeit fördern?

Bereits im Krippen- und Kindergartenalter werden wichtige Grundsteine für den weiteren Bildungsweg von Kindern gelegt. Deshalb kommt der Kindertagesstätte wie dem gesamten Elementarbereich eine Schlüsselrolle zu, wenn es um Bildungsgerechtigkeit geht.

Der Hintergrund

Das Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München hatte uns vor einiger Zeit beauftragt, ein  Workshop-Format für Kitas zu entwickeln. Einige Workshops wurden mit großem Erfolg durchgeführt.

Die Inhalte

  • Einführung in Theorien und Studien zum Thema Bildungsgerechtigkeit mit dem Fokus auf die Faktoren Armut, Bildungsherkunft und Migrationshintergrund.
  • Persönliche Haltungen zum Thema Bildungsgerechtigkeit sowie Schwierigkeiten und Chancen bei der praktischen Umsetzung.
  • ܜbertragung in die Praxis und Austausch über die Gegebenheiten und Best-Practice-Beispiele in den Kitas.
  • Praktische Anregungen für zielgruppenspezifische Angebote.

Referentinnen

  • Sylvia Demin ist Erzieherin, Kindheitspädagogin B.A., Dozentin für Fortbildungsangebote, Fachberaterin und seit 1997 Leiterin von ISKA-Kitas.
  • Heike Thalmann ist Erzieherin, Sozialpädagogin M.A., Dozentin für Fortbildungsangebote und Fachberaterin.

Kollegialer Austausch

Wir gehen davon aus, dass es unter den Workshop-Teilnehmerinnen bereits Wissen über den Umgang mit Familien aus bildungsbenachteiligten Milieus gibt. Der Workshop gibt deshalb auch einen Rahmen für den kollegialen Austausch.

Möchten Sie teilnehmen?

Wenn Sie sich für einen Workshop zur Bildungsgerechtigkeit interessieren, nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir bieten im Moment keinen festen Termin an, organisieren aber gerne auf Anfrage.