Elterninformationen zum Begleiteten Umgang

Zur Durchführung des Begleiteten Umgangs (BU) und Auf Dauer Begleiteten Umgangs (DBU) in Zeiten der Corona-Pandemie ist es wichtig, dass Sie als Eltern die Schutzmaßnahmen beachten.

Für die Durchführung der Begleiteten Umgangskontakte gibt es ein Hygienekonzept. Dieses dient als Handlungsanleitung für die Umgangsbegleiterinnen und -begleiter.

Bitte halten Sie sich an die Regeln und fragen Sie bei der Umgangsbegleitung nach, falls Sie sich unsicher sind, wie sich sich verhalten sollen. Wir bedanken uns für Ihre Mitarbeit.

Was Sie als Eltern bei Gesprächen und Umgangsterminen beachten müssen:

  • Es besteht Maskenpflicht für Sie und Kinder ab 6 Jahren. Sie als Eltern sind verpflichtet, die Masken mitzubringen. Wenn ein Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen eingehalten wird, können Eltern und Kinder die Masken in der Spielsituation abnehmen.

  • Der Abstand vom 1,5 Metern zwischen den Beteiligten ist unbedingt einzuhalten, auch zwischen dem Kind / den Kindern und der Umgangsbegleitung. Das Abstandsgebot ist auch zu beachten, wenn das Treffen im Freien stattfindet. Zwischen Ihnen als Elternteil und ihren Kindern besteht kein Abstandsgebot. 

  • Eine Übergabe Ihres Kindes / Ihrer Kinder durch die Umgangsbegleitung findet in der Regel ohne Körperkontakt statt.

  • Die Körperpflege Ihres Kindes / Ihrer Kinder, zum Beispiel Wickeln, wird von Ihnen übernommen.

  • Sie als Eltern verpflichten sich, Bescheid zu geben, wenn Sie oder Ihr Kind infiziert sind oder Kontakt zu einer infizierten Person hatten. Der Umgangskontakt wird in diesem Fall für drei Wochen ausgesetzt.

  • Aktuell verzichten wir auf das Angebot, dass ältere Kinder nach einem Umgangskontakt einen Fragebogen ausfüllen. Wenn die Kinder mit uns reden möchten, sind wir für sie da. Gerne können Sie auch telefonisch einen Termin dafür vereinbaren.

Worum wir Sie als Eltern bitten:

  • Räumen Sie bitte verwendete Spielsachen an einen von den Umgangsbegleitungen vorgegebenen Ort, damit wir sie anschließend desinfizieren können.

  • Bitte bereiten Sie Ihr Kind / Ihre Kinder auf die veränderten Bedingungen vor. Erklären Sie, wieso es wichtig ist, dass alle Erwachsenen untereinander Abstand halten und eine Maske tragen.

  • Bitte lüften Sie die Räume häufig.

Wir werden keinen Begleiteten Umgang durchführen, wenn...

  • ...Sie sich nicht an die Sicherheitsvorkehrungen halten.

  • ...Sie selbst, der andere Elternteil oder Ihr Kind / Ihre Kinder infiziert sind oder Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

  • ...Sie selbst, der andere Elternteil oder eines Ihrer Kinder Krankheitssymptome hat.