Integrationsbegleiter in Fürth

Erstmalige Schulung im Freiwilligenzentrum mit dem Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

 

Integration ist eine der wichtigsten Herausforderungen für unser Gemeinwesen. Das ehrenamtliche Engagement kann viel dazu beitragen, dass Integration gelingt. Ob im Sportverein, bei der Sprachvermittlung, der Ämterhilfe, oder bei der ersten Orientierung in der neuen Heimat. Das FZF ist seit einigen Jahren mit ehrenamtlichen Paten im Bereich Willkommenskultur aktiv und hat hier viele Erfahrungen gesammelt. So wurde auch eine Informations-broschüre für Zuwanderer (Willkommen in Fürth) erstellt. Jetzt sollen Integrationslotsen diesen Themenkomplex verstärken.

Integrationslotsen unterstützen Zuwanderer bei ihrem Integrationsprozess und sind für Flüchtlinge und Migranten ein vertrauensvoller Begleiter. Auch Freiwillige mit Migrationshintergrund sind hier wichtige Brückenbauer, meist haben sie selbst erlebt, wie es ist, in ein fremdes Land zu kommen. Und ihre Sprachkenntnisse können in manchen Situationen sehr hilfreich sein.
 
Um Ehrenamtliche bei dieser Arbeit zu unterstützen, bieten das "Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (LBE)" und das FZF eine anspruchsvolle Fortbildung zum "Integrationsbegleiter" an. Hintergrund ist eine Initiative des Sozialministeriums, bei der ein bayernweites Fortbildungsformat "Integrationsbegleiter Bayern" entwickelt wird.
Die Schulung behandelt u.a.: Interkulturelle Verständigung, Vorurteilen begegnen, Grenzen und Chancen ehrenamtlicher Tätigkeiten, Werte und Normen, die Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt, Migration: Zahlen und Fakten .
 
Gesucht werden Freiwillige, mit und ohne Migrationshintergrund, die sich in der Integrationsarbeit engagieren möchten – egal, ob Sie schon Erfahrungen haben oder sich erstmals dafür interessieren.
Einsatzmöglichkeiten gibt es im neuen FZF-Integrationslotsen-Projekt, in Vereinen, Initiativen oder Einrichtungen, die mit Zuwanderern zu tun haben.

Die Schulung findet im Freiwilligenzentrum in der Theresienstraße 3 statt, am:
Freitag 15.7.16 (16.00 bis 20.00 Uhr) und Samstag, den 16.7.16 (9.00-17.00 Uhr) und am
Freitag, 22.7.16
(16.00 bis 20.00 Uhr) und Samstag, den 23.7.16. (9.00 bis 17.00 Uhr).

Die Fortbildung umfasst alle Termine. Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn alle Termine wahrgenommen werden. Für die Verpflegung der Teilnehmer ist gesorgt, der Kurs ist kostenfrei.
Weitere Informationen (auch zum FZF-Integrationslotsen-Projekt) und Anmeldung beim FZF unter Telefon 2174782 oder E-Mail post@freiwilligenzentrum-fuerth.de.

Aktualisiert am 29.06.2016 - Startseite           ▲ nach oben