Tipps zur nachbarschaftlichen Einkaufshilfe

Vorlage_Aushang_Nachbarschaftshife

Aushang für die Nachbarschaftshilfe im Hausflur (Foto: Nicolas Eichholz)

19.03.2020 - Viele hilfsbereite Menschen wollen während der Corona-Krise Menschen in ihrer Nachbarschaft unterstützen. Wir haben Tipps und wichtige Hinweise für Ihr Engagement zusammengefasst -  - zum Download auch auf Arabisch, Farsi, Kurdisch, Türkisch, Bulgarisch und Rumänisch.

Sie gehören selbst nicht zu einer Risikogruppe, sind symptomfrei und möchten sich in der Nachbarschaft engagieren, z.B. indem Sie Einkäufe für gesundheitsgefährdete Personen übernehmen? Wie Sie am besten auf ihr Hilfsangebot aufmerksam machen und was Sie dabei beachten sollten haben wir zusammengefasst.

Hilfe am besten vor Ort und für wenige Personen

Unterstützen Sie in Ihrem direkten Umfeld, konzentrieren Sie sich am besten auf wenige Personen und helfen Sie diesen beständig. Statt also möglichst vielen kurzfristig zu helfen, sollten Sie lieber konstant über die nächsten Wochen mit einem kleinen Kreis von Personen in Kontakt bleiben und diesen helfen.

Wie kann ich darauf aufmerksam machen?

Diese Vorlage für einen Aushang können Sie im Hausflur oder in der Nachbarschaft aufhängen. Sollten Sie von alten Menschen wissen, die mit Ihnen im Haus wohnen, ist es noch besser einen persönlichen Brief in die Briefkästen zu werfen. Wichtig ist zu schreiben, wobei Sie unterstützen können, und wie und wann Sie erreichbar sind.

Hygiene-Empfehlungen einhalten

Bei jeder Form der Nachbarschaftshilfe ist es wichtig, die Hygiene-Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums einzuhalten. Dabei sollten Sie auf Folgendes achten:

  • Kein Händeschütteln
  • Halten Sie zwei Meter Abstand zu anderen Personen
  • Waschen Sie sich regelmäßig und ausreichend lange die Hände, also mindestens 20 Sekunden unter laufendem Wasser mit Seife
  • Richtig Husten und Niesen: Nicht in die Hand, am besten in die Armbeuge
  • Verwenden Sie Wergwerf-Taschentücher und entsorgen Sie sie sofort
  • Halten Sie Ihre Hände vom Gesicht fern, besonders von Mund, Nase, Augen

Tipps für sichere Einkaufshilfe

Folgende Tipps für den Einkauf und die Übergabe sind hilfreich:

  • Wenn möglich, kaufen sie nicht zu Stoßzeiten ein sondern dann, wenn die Geschäfte oder Apotheken weniger voll sind.
  • Sprechen Sie sich per Telefon oder Privatnachricht ab, wie Sie die Einkäufe übergeben wollen. Sie können beispielsweise einen Zeitpunkt vereinbaren, zu dem die Einkäufe vor der Tür abgestellt werden und ein Briefumschlag rausgelegt wird.
  • Wenn Sie kein Bargeld annehmen möchten, können Sie die Bezahlung per Überweisung oder Paypal erledigen.

Diese Tipps in anderen Sprachen

Sie können sich diese Tipps auch in folgenden Sprachen als PDF (0,2 MB) herunterladen: