Schach mit Dame

Freiwilligen-Portrait: Franz Dummler

 

Franz Dummler ist seit über 3 Jahren in der sozialen Betreuung im AWO-Fritz-Rupprecht-Heim aktiv. Auf eine Anzeige in der Heimzeitung „Fußwärmer“ hatten sich einige Interessenten mit unterschiedlichen Kenntnissen gemeldet. Darunter auch Dummler, der seine Leidenschaft, das Schachspielen, in sein Ehrenamt mit einbringen wollte. So verbindet der 63-jähriger Frühpensionär sein Hobby mit einer wertvollen Unterhaltung für Senioren.

Einmal in der Woche kommt Franz Dummler ins Heim und spielt mit der Bewohnerin Meta Lotthammer eine Partie Schach, dabei unterhalten sie sich „über Gott und die Welt“ . Über all die Jahre sind die beiden ein gut eingespieltes Team geworden. Für die 93-jährige Heimbewohnerin ist dies jedes mal eine besondere Herausforderung, die sie geistig fit hält. Franz Dummler ist sehr glücklich, hier eine erfüllende und spielerische Aufgabe gefunden zu haben.

Die ist nur ein Beispiel für ein sinnvolles ehrenamtliches Engagement in den AWO-Seniorenheimen. Die Begleitung bei Spaziergängen oder die Hilfe bei Rollstuhl-Ausfahrten, Kartenspiele oder einfach die Unterhaltung oder das Vorlesen aus der Zeitung. All diese kleinen Hilfsdienste sind für viele Heimbewohner eine sehr schöne Bereicherung des Alltages.

Interessenten können sich jederzeit an das Freiwilligen Zentrum Fürth (post@freiwilligenzentrum-fuerth.de, Tel. 2174782) oder an.die AWO (Tel. 8910-5000) wenden.

Aktualisiert am 16.06.2016 - Startseite           ▲ nach oben