Datenschutzhinweis Bewerber

Die nachfolgenden Informationen gelten für alle Bewerbungen, die uns aufgrund einer Stellenausschreibung oder aufgrund Ihrer Initiative per E-Mail oder per Post erreichen.

Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Prüfung einer möglichen Anstellung bei uns (Bewerber-Auswahl) auf der Grundlage Ihrer Bewerbungsunterlagen (Bewerber-Informationen).

Welche Daten erheben wir?

  • Name, Adresse und Kontaktmöglichkeiten
  • Geburtsdatum
  • Daten zur Ausbildung (Schule, Berufsausbildung, Zivil-/ Wehrdienst, Studium, Promotion),
  • Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang (Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse)
  • Bewerbungsfoto

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist zum einen Ihre Einwilligung, die Sie uns durch das Übersenden Ihrer Bewerbungsunterlagen konkludent übermittelt haben, Art. 6 Absatz 1 Buchst. a DSGVO. Zum anderen verarbeiten wir diese Daten zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses auf der Grundlage von § 26 BDSG-neu.

Weitergabe an Dritte

Die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten verwenden wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung für die ausgeschriebene Stelle. Von Ihren Daten erhalten nur diejenigen unserer Mitarbeiter Kenntnis, die in den Bewerbungsprozess einbezogen sind. Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Mitarbeiter sind darüber hinaus verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben in die Datenweitergabe zuvor ausdrücklich eingewilligt oder wir sind aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Datenweitergabe verpflichtet. Eine Datenübermittlung in Drittstaaten findet nicht statt.

Speicherung Ihrer Daten

Innerhalb von sechs Monaten nach Abschluss des konkreten Bewerbungsverfahrens werden Ihre Daten automatisch gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

Datenverarbeitung im Rahmen von Auskunftsverlangen nach Art. 15 DSGVO

Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in den Fällen, in denen Sie von uns Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten nach Art 15 DSGVO verlangen, ist die Erfüllung Ihres Anspruches auf Auskunft. Zum Zwecke dieser Auskunft speichern wir von Ihnen die folgenden Daten: Vorname, Name, E-Mailadresse und Adresse. Die Rechtsgrundlage hierfür ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO.
Wir übermitteln Ihre Daten an unseren Datenschutzbeauftragten, um Ihr Auskunftsersuchen gemeinsam mit ihm bearbeiten und beantworten zu können. Eine weitere Datenübermittlung an Dritte findet insoweit nicht statt. Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sog. Drittstaaten) findet ebenfalls nicht statt. Im Rahmen von Auskunftsersuchen speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies für die Durchführung des oben genannten Verarbeitungszweckes erforderlich ist.

Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Datenverarbeitung:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO),
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung (Art. 16 und 17 DS-GVO),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO),
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO),
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO),
  • Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen (Art. 7 Absatz 3 DS-GVO).

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht.

Die Bereitstellung Ihrer Bewerber-Informationen erfolgt auf freiwilliger Basis. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Bei Widerruf Ihrer Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten werden wir die von Ihnen erhaltenen Bewerber-Informationen aus unserer Bewerberdatenbank löschen. Im Falle etwaiger Aufbewahrungspflichten oder berechtigter Interessen zur Aufbewahrung werden wir bis zur Löschung der aufzubewahrenden Daten die Verarbeitung entsprechend einschränken.

Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Abwicklung des Bewerbungsprozesses und zur Entscheidung über eine Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses notwendig. Bei Nichtbereitstellung ist es uns leider nicht möglich, Sie bei der Auswahl zur Besetzung der ausgeschriebenen Stelle zu berücksichtigen.

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Institut für Soziale und Kulturelle Arbeit (ISKA) gemeinnützige GmbH
Gostenhofer Hauptstr. 61
90443 Nürnberg
Tel. (09 11) 27 29 98-0
E-Mail: post@iska-nuernberg.de
Geschäftsführer: Günter Krauß & Prof. Dr. Roland Proksch

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Christian Hammerbacher
SPH IT + Consulting GmbH & Co. KG
Tel.: (09 11) 2 17 74 80
E-Mail: datenschutz@sph-consulting.de