Datenschutzhinweis für Ehrenamtliche im Projekt Türen Öffnen

Sie haben uns per Telefon, per Briefpost, per Mail oder im persönlichen Kontakt personenbezogene Daten übermittelt, um sich bei uns ehrenamtlich zu engagieren. Hier informieren wir Sie, wie wir mit diesen Daten umgehen.

Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Projekt Türen Öffnen.

Welche Daten erheben wir?

  • Name, Adresse und Kontaktmöglichkeiten
  • Bankverbindungsdaten (falls Fahrtkosten abgerechnet werden)
  • Geburtsdatum
  • Interessen/Präferenzen
  • Beschäftigungsstatus
  • IT-Nutzungsdaten (bei Zugang zu unserem IT System)

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Datenerhebung und Datenverarbeitung ist

  • ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DS-GVO) und/oder
  • die Erfüllung unseres Vertrages (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DS-GVO) und/oder
  • die Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO).

Weitergabe an Dritte

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. Eine Datenübermittlung in Drittstaaten findet nicht statt.

Speicherung Ihrer Daten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies für die Durchführung des Vertrages erforderlich ist. Aufgrund rechtlicher Verpflichtungen (zum Beispiel aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung oder dem Umsatzsteuergesetz) sind wir jedoch im Einzelfall gegebenenfalls verpflichtet, Ihre Daten auch darüber hinaus, in der Regel für 6 Jahre und in Einzelfällen auch für 10 Jahre aufzubewahren. In diesen Fällen wird nach Beendigung des Verarbeitungszweckes die Verarbeitung als solche derart eingeschränkt, dass nur noch der Aufbewahrungszweck aus den genannten beispielhaften Gesetzen erreicht werden kann. Weiterhin kann es individuelle Aufbewahrungsinteressen geben, die Löschverpflichtungen vorgeben. Auch in solchen Fällen wird nach Beendigung des Verarbeitungszweckes die Verarbeitung als solche derart eingeschränkt, dass nur noch der Aufbewahrungszweck erfüllt werden kann.

Datenverarbeitung im Rahmen von Auskunftsverlangen nach Art. 15 DSGVO

Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in den Fällen, in denen Sie von uns Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten nach Art 15 DSGVO verlangen, ist die Erfüllung Ihres Anspruches auf Auskunft. Zum Zwecke dieser Auskunft speichern wir von Ihnen die folgenden Daten: Vorname, Name, E-Mailadresse und Adresse. Die Rechtsgrundlage hierfür ergibt sich aus Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO.

Wir übermitteln Ihre Daten an unseren Datenschutzbeauftragten, um Ihr Auskunftsersuchen gemeinsam mit ihm bearbeiten und beantworten zu können. Eine weitere Datenübermittlung an Dritte findet insoweit nicht statt. Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sog. Drittstaaten) findet ebenfalls nicht statt. Im Rahmen von Auskunftsersuchen speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies für die Durchführung des oben genannten Verarbeitungszweckes erforderlich ist.

Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Datenverarbeitung:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO),
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung (Art. 16 und 17 DS-GVO),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO),
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO),
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO),
  • Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen (Art. 7 Absatz 3 DS-GVO).

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht. Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie uns gegenüber jederzeit widerrufen. Dies gilt auch für Einwilligungserklärungen, die Sie vor Geltung der DSGVO, also vor dem 25.05.2018, uns gegenüber erteilt haben. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Im Rahmen unserer Vertragsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme, Durchführung und Beendigung dieser Beziehung und zur Erfüllung der damit verbundenen Verpflichtungen erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten sind wir in der Regel nicht in der Lage, den Vertrag mit Ihnen zu schließen, diesen auszuführen und zu beenden.

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Institut für Soziale und Kulturelle Arbeit (ISKA) gemeinnützige GmbH
Gostenhofer Hauptstr. 61
90443 Nürnberg
Tel. (09 11) 27 29 98-0
E-Mail: post@iska-nuernberg.de
Geschäftsführer: Günter Krauß & Prof. Dr. Roland Proksch

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Christian Hammerbacher
SPH IT + Consulting GmbH & Co. KG
Tel.: (09 11) 2 17 74 80
E-Mail: datenschutz@sph-consulting.de