Was können und wollen Flüchtlinge?

Im Jahr 2015 sind rund eine Millionen Flüchtlinge nach Deutschland eingereist. Aber wer sind diese Menschen, was können und was wollen sie? Der Beantwortung dieser und anderer Fragen möchten wir uns in unserem eigenfinanzierten Forschungsprojekt annähern.

Die Situation von Flüchtlingen ist in der deutschen Sozialforschung bisher unterbelichtet. Gleichzeitig ist der öffentliche Blick auf die Flüchtlinge von Ängsten vor Überforderung und Überfremdung geprägt. Mögliche Chancen für die deutsche Gesellschaft werden kaum wahrgenommen.

Wir möchten Wissenslücken schließen und daher Nürnberger Flüchtlinge mit Bleibeperspektive in persönlichen Interviews zu ihrer Situation befragen. Gleichzeitig möchten wir Flüchtlinge für die Mitarbeit in ehrenamtlichen Projekten gewinnen und damit produktive Alternativen zum "verordneten Nichts-Tun" aufzeigen.

Das Projekt verfolgt damit zwei Zielsetzungen:

  1. Gewinnung von Kenntnissen über das, was Flüchtlinge mit Bleibeperspektive können (Kompetenzen), mögen (Interessen) und wollen (Ziele)
  2. Integrierung von Flüchtlingen in (und durch) ehrenamtliche Projekte
Die Untersuchung soll im Juli 2016 durchgeführt und die Ergebnisse im September 2016 veröffentlicht werden.
  • Projektteam: Günter Krauß, Julia Schimmer, Lara Pobitzer (Studentin Soziale Arbeit B.A.) und Sebastian Sauermann (Student Soziale Arbeit M.A.)
  • Laufzeit: 02/2016 bis 09/2016