unsere Situation

von Michaela Hutter, Kindergarten Villa Kunterbunt, Altusried am 13. Juli 2004 um 18:44 Uhr

Möglicherweise habe ich nicht alle Antworten in diesem Forum verfolgt. Auf jeden Fall hätte ich gerne eine Stellungnahme zu unserer momentanen Situation und das, was uns wohl erwartet, wenn das neue Fördermodell kommt.
Wir sind ein viergruppiger Landkindergarten mit zwei Ganztags- und zwei Halbtagsgruppen, wobei alle Kinder die Ganztagsgruppen in Anspruch nehmen können. Der Beitragsunterschied zwischen Halb- und Ganztagsgruppe beträgt nur fünf Euro, um den Nachmittag interessant zu halten. Kinder können jeweils am Vortag für den kommenden Tag zum Mittagessen angemeldet werden. Die Kinderzahlen der Nachmittagsgruppen schwanken dadurch stark. Wobei wir im Durchschnitt die Mindestbelegung von acht Kindern pro Gruppe erreichen. Die wenigsten Eltern unseres Kindergartens sind berufsbedingt auf die Nachmittagsbetreuung angewiesen. Sie genießen unseren Service von 45 Stunden Wochenöffnungszeit, brauchen ihn aber nicht zwangsläufig.
Was kommt auf uns zu, wenn Eltern buchen müssen?



Antwort
Name
Kurznachricht
Text