Natürlich geht es ums Einsparen

von Hildegard Maisel am 11. November 2004 um 13:46 Uhr
als Antwort zu: Und es geht doch ums Geld von Jochen Köhler - Elternbeirat am 27. Oktober 2004 um 21:36 Uhr

Sehr geehrter Herr Köhler,
Ich bin überglücklich, dass Sie so offen ihre Meinung und Ihren offensichtlichen Menschenverstand kundtun. Glaube allerdings, dass Sie bei ISKA an der falschen Adresse sind. Es ist das Geschäft von ISKA dieses Modell zu verkaufen. Bisher hat es dem Institut immerhin eine Million eingebracht. Das heißt also auch: hat die bayrische Staatsregierung schon investiert. Da können die jetzt wohl nicht einfach abweichen. Das Geld wäre besser direkt in die Kinderbetreuung einzuschleussen gewesen.
Skandinavische Länder haben auch ein Objektorientiertes Finanzierungssystem, diese Systeme wurden aber von der Basis maßgeblich mitgetragen und eingeführt in den letzten 20 Jahren wo man bei uns schon einfach mal den Rotstift angesetzt hat. Und nun hat sich an dieses kastrierte Elementarbildungssystem auch noch die Erweiterung von 0-12 angehängt. Auch das kann nicht beschönigt werden und sollte von keinem Verantwortlichen hier in Bayern und in Deutschland leichtfertig bestritten werden, nur weil man sich mit solchen neoliberalen BWL-Modellen bereichern kann.



Antwort
Name
Kurznachricht
Text