Wo bleiben die Kinder und Erzieher?

von Susanne und Melanie am 25. November 2004 um 08:19 Uhr
als Antwort zu: Alle reden von Qualitätsverbesserung von Jochen Köhler - Elternbeirat am 27. Oktober 2004 um 21:19 Uhr

Da wir zur Zeit noch im 4. Ausbildungsjahr zur Erzieherin sind, betrifft uns dieses Thema sehr stark. Es stellt sich die Frage ob es sich überhaupt noch lohnt den Beruf der Erzieherin zu erlernen, wenn dieses Gesetz in Kraft tritt. Denn damit verbunden sind viele Konflikte zwischen Eltern und Erzieher, aber auch zwischen den verschiedenen Einrichtungen. Durch den Wettbewerbskampf wer bekommt die Kinder ist unserer Meinung nach nur noch wenig Kooperation zwischen den Institutionen möglich, was ja im neuen Bildungsplan so vorgesehen war. Durch das wenige Zusammensein innerhalb der Gruppe kann keine angenehme Atmosphäre und kein normaler Gruppenprozessablauf mehr entstehen, die Gruppe würde wahrscheinlich in der Machtkampfphase stehen bleiben.
Wir finden den Beitrag von Jochen Köhler sehr treffend und schließen uns seiner Meinung an. Wir fordern ebenfalls alle "höheren Mächte" auf uns zu helfen, um uns eine qualitative Arbeit zu ermöglichen.

Zwei angehende Erzieherinnen
Melanie und Susanne



Antwort
Name
Kurznachricht
Text