Standardisierung der Veröffentlichung von Konzeption und Selbstdarstellung

Die Standardisierung der Veröffentlichung von Konzeption und Selbstdarstellung macht Lücken sichtbar und ermöglicht Vergleiche zwischen Einrichtungen. Freie und standardisierte Darstellung sind keine Alternativen, sondern ergänzen sich.

 

Die Veröffentlichung einer Konzeption / Selbstdarstellung in Papierform ist weitgehend üblich, in den letzten Jahren auch zunehmend auf einer eigenen Homepage.

Welche Vorteile bietet die standardisierte gegenüber der freien Darstellung?

Wir hatten uns aus diesen Gründen dafür entschieden, ein Beschreibungsraster vorzugeben. Dieses wurde während der ersten Projektphase in Zusammenarbeit mit dem IFP (Staatsinstitut für Frühpädagogik, München) entwickelt und auf der Grundlage von Rückmeldungen aus den Modelleinrichtungen aber auch von Expert/inn/en außerhalb der Modellstandorte mehrfach überarbeitet.

Die Erfahrungen mit dem Raster sind sehr gut. Inzwischen wurde das Darstellungssystem von einer ganzen Reihe von Landkreisen und Städten übernommen. Hinweise auf Unstimmigkeiten erhalten wir schon seit längerer Zeit nicht mehr.

Eine standardisierte Darstellung ist keine Alternative zur freien Selbstdarstellung. Beide Präsentationsformen haben ihre Berechtigung, und nicht wenige Kitas praktizieren auch beides.

Aktualisiert am 21.05.2004 - Startseite           ▲ nach oben