Kinder welche die Förderschulen besuchen?

von Sabine Remmele am 20. März 2001 um 11:33 Uhr
als Antwort zu: Kiga-Finanzierung oder Jugendhilfemaßnahme? von Günter Krauß, ISKA am 16. März 2001 um 22:07 Uhr

Da gebe ich Ihnen sicher recht, Herr Krauss, dass die Zunahme der schwierigen Kinder nicht mit einem neuen Finanzierungsmodell ausdiskutiert werden kann. Allerdings sehe ich es so, dass die bisherige Bezuschussung im Kinderhortbereich nicht ausreichend ist, denn Kinder aus den Förderschulen besuchen den Regelhort, ich denke das ist auch richtig, wenn es vor Ort machbar ist. Sie haben aber auch einen erhöhten Förderbedarf in den Einrichtungen und dem sollte Rechnung getragen werden.
Dem können Horte momentan kaum Rechnung tragen, wird nur das Personal bezuschusst, wie es die neuen Förderrechtlinien vorgesehen ist: eine halbe Kinderpflegerin pro Gruppe... aber das wird ja hoffentlich dann gerechter mit dem neuen Finanzierungsmodell, oder?



Antwort
Name
Kurznachricht
Text