Bildung und(!) Erziehung

von schroedinger am 22. März 2001 um 11:58 Uhr
als Antwort zu: Wieviel Stunden Bildung pro Tag möglich? von Günter Krauß, ISKA am 14. Februar 2001 um 19:35 Uhr

Die Beschränkung auf 8 Stunden wird mit dem Argument begründet, "daß der Bildungsauftrag auch irgendwo(?) sein natürliches Ende hat." Lt. Bay.KiG dienen Kindergärten aber "der Erziehung (Anm.: steht an erster Stelle) und Bildung". Wenn zunehmend Eltern "Tageseinrichtungen der Kinderbetreuung" in einem zeitlich größeren Umfang in Anspruch nehmen, kommt dem Erziehungs und(!) Bildungsauftrag eine entsprechende höhere Gewichtung zu. Dass die Erziehung nicht (mehr) erwähnt wird, sondern nur auf die Bildung abgestellt wird, ist zwar argumentativ nicht schlecht, aber halt nicht die "ganze" Wahrheit.



Antwort
Name
Kurznachricht
Text