Weitere Fragen

von Carola Freiberger, Erzieherin am 07. April 2001 um 20:08 Uhr

1. Haben Sie für die Berechnung des Anstellungsschlüssels als Grundlage das momentan bezuschusste Personal genommen oder haben Sie den Anstellungsschlüssel auf Grund des tatsächlich angestellten Personals berechnet(zusätzliche Vor- und Berufspraktikanten o.ä.)

2. Sind die Zuschüsse in Zukunft auch ausschließlich für Personalkosten oder kann der Träger darüber frei verfügen? Die Angst der Eltern und Erzieherinnen ist, daß der Träger einer "belasteten Einrichtung" die höheren Zuschüsse nicht in mehr Personal investiert, sondern damit andere Defizite, vielleicht sogar in anderen Einrichtungen, ausgleicht.
Deshalb taucht auch immer wieder der Personal-Kind Schlüssel von 1:16 auf. Ein Träger hat doch keine finanziellen Nachteile, wenn er nicht mehr Personal anstellt als unbedingt nötig. Nach dem alten Modell bekommt er nur den vollen Zuschuß, wenn er in jeder Gruppe 2 päd. Kräfte beschäftigt, d.h. ein Personal-Kind Schlüssel von 1:12,5!

3. Bitte definieren Sie den Begriff pädagogisches Personal genauer.

Vielen Dank



Antwort
Name
Kurznachricht
Text