Definitionskriterien - Ausländerkinder

von P. Schulz-Rogge, Hortleitung Schwaig am 06. Mai 2001 um 18:00 Uhr
als Antwort zu: Gewichtungsfaktor für "verhaltensauffällige" Kinder? von Günter Krauß, ISKA am 03. Februar 2001 um 22:31 Uhr

Liebe Diskussionsteilnehmer,
bei der Auseinandersetzung mit dem neuen Finanzierungsmodell stellte ich mir unter anderem die Frage welche Kriterien ein sogenanntes Ausländerkind erfüllen muß. Durch das neue Staatsbürgerschaftsgesetz besitzen sehr viele Ausländerkinder endlich die deutsche Staatbürgerschaft und sind somit keine Ausländer mehr. Auch die Herkunft der Eltern oder der Geburtsort scheinen mir kein ausreichendes Kriterium darzustellen. Die allermeisten Kinder unseres Einzugsbereiches mit einer eindeutigen Ausländerproblematik sind deutsche Staatsbürger. Wie also sind die genauen Kriterien für eine erhöhte Bemessungsgrundlage hierzu geregelt ohne weitere Ungerechtigkeiten für Kinder und Kitas hervorzurufen?



Antwort
Name
Kurznachricht
Text