Was ist Ihr konkretes Problem?

von Margit Daam, Mutter und Elterbeirat, Unterdiessen am 11. Juli 2001 um 10:14 Uhr
als Antwort zu: Gegen die Marktregulierung in Kindergärten - Unterschriftenaktion an das Bayer. Sozialministerium von ver.di Bezirk Schweinfurt am 10. Juli 2001 um 12:41 Uhr

Ich verstehe manchmal die ganze Aufregung nicht. Ich denke, wenn alle Beteiligten zusammensitzen und nach Lösungen suchen, kann allen geholfen werden. Wichtig ist natürlich, daß alle Seiten informiert sind. Warum sind die Emotionen nur so groß?
In unserem Kindergarten wird z. B. seit Jahren eine Nachmittags-betreuung angeboten, die nur von wenigen Kindern genutzt wird. Zwei Erzieherínnen waren dafür anwesend. Diese Kosten müssen doch wirklich nicht sein. Zur Zeit ist im Gespräch ev. 1 oder 2 Nachmittage zu öffnen. Das kommt dann ev. berufstätigen Müttern zugute oder einfach allen, die sich etwas Freiraum wünschen. Wir sind ein kleiner Kindergarten mit zwei Gruppen in einer kleinen Gemeinde. Sicher gibt es für andere Standorte andere, passendere Lösungen. Ihre Meinung hierzu würde mich sehr interessieren.



Antwort
Name
Kurznachricht
Text