Ausbildung als Förderfaktor?

von Günter Krauß, ISKA am 29. November 2001 um 08:43 Uhr
als Antwort zu: Ausbildung als Zusatzfaktor? von Brigitte Hois am 21. November 2001 um 18:30 Uhr

Solange das Projekt mit der Rahmenbedingung der Kostenneutralität arbeitet (Logik: das gleiche Geld nach einem anderen System verteilen), führt die Einführung neuer Förderfaktoren zu einer Verringerung der Basisfinanzierung für diejenigen, die den Faktor nicht aufzuweisen haben. Insofern sollte man sich genau überlegen, welche Faktoren unter diesen Umständen im Rahmen der Grundfinanzierung tatsächlich einen Sinn machen. Die Ausbildung von Personal gehört für einen qualitätsbewussten Träger zu einer der Grundaufgaben der Personalentwicklung. Das neue Fördermodell konfrontiert Träger verstärkt mit Qualitätsfragen. Wir hoffen, dass das neue Fördermodell auf diese indirekte Weise anregend wirkt. Ob dieser Gedanke durchschlägt, werden wir an den Modellregionen sehen.



Antwort
Name
Kurznachricht
Text