Hilfe!! Unserem Waldkindergarten fehlen 8500 Euro!

von Ingrid Hifenhaus, 1. Vorstand des Waldkindergarten Wiesenttal e.V. am 16. Mai 2002 um 13:54 Uhr

Nach Berechnungen für unseren Waldkindergarten mit dem Basiswert der neuen Förderrichtlinien, fehlen uns vorraussichtlich ca. 8500 Euro jährlich an finanzieller Unterstützung durch Staat und Kommune.
Wir sind ein annerkannter Waldkindergarten mit max. 20 Kindern. Im Winterhalbjahr laufen wir mit 18 Kindern und im Sommerhalbjahr mit 20 Kindern in den Wald. Diese Kinderzahlbeschränkung ist uns vom Jugendamt auf Grund unserer Räumlichkeiten auferlegt worden. Allerdings sehen wir die Beschränkung auch aus pädagogischer Sicht und begrüßen die relativ kleine Gruppe. Außerdem wäre es uns zu gefährlich, unseren zwei Erziehern eine größere Kinderzahl aus Aufsichtspflichtsgünden zuzumuten.
Falls die neuen Förderrichtlinien auch für Wald- und Naturkindergärten ohne ein Sonderbudget gelten, so müssen wir unsere Einrichtung aus finanziellen Gründen schließen.
Mit freundlichen Grüßen
Ingrid Hilfenhaus, 1. Vorstand des Waldkindergarten Wiesenttal e.V.



Antwort
Name
Kurznachricht
Text