Anstellungsschlüssel

von Dunkl, StMAS am 22. Oktober 2002 um 22:59 Uhr
als Antwort zu: Anstellungschlüssel offenlegen - Was spricht Ministerium dazu ? von Günther Neubauer am 21. Oktober 2002 um 13:49 Uhr

Der Anstellungsschlüssel ist offiziell noch nicht eingeführt und gilt auch nur in den Modelleinrichtungen. Er hat sich jedoch mittlerweile als sehr geeignetes Instrument herausgestellt, der treffend indiziell eine Aussage trifft, ob die pädagogischen Rahmenbedingungen für das Personal stimmig sind und ob die Fördermittel effektiv eingesetzt sind. Der Anstellungsschlüssel allein entbindet jedoch nicht einer Prüfung im Einzelfall unter Berücksichtigung der örtlichen Bedingungen.
Gerade für den Träger sollte es von größtem Interesse sein, diesen Schlüssel für seine Einrichtung zu ermitteln. Allerdings muss er die regelmäßigen Buchungszeiten aller Kinder kennen.

Gründe, diesen Schlüssel nicht auch bekannt zu geben, sehe ich im Grunde nicht. Vielmehr hätte z.B. der Kindergartenbeirat aus meiner Sicht schon nach geltendem ein Informationsrecht, hierüber informiert zu werden. Bei einem Schlüssel um 1:12,5 müsste sich allerdings ein Träger manche Frage gefallen lassen.
Dies alles hat was mit mehr Offenheit in den Einrichtungen, mit Stärkung der Trägerkompetenzen und mit Stärkung der Elternkompetenzen zu tun.

Das Instrument des Anstellungsschlüssel ist wohlgemerkt aber noch nicht ausgereift. Noch keine Beschlüsse sind gefasst, wie der Anstellungsschlüssel z.B. bei integrativen Gruppen, altersgemischten Gruppen oder einer Krippe beschaffen sein müsste.



Antwort
Name
Kurznachricht
Text