Einsatz eines Heilerziehungspflegers in einem bayerischen Kinderhort?

von Manfred Gildemeister am 12. Februar 2003 um 11:20 Uhr

Hallo alle miteinander!

Ich bin staatl. anerkannter Heilerziehungspfleger und arbeitslos! Nun bietet sich hier in meinem Ort die Möglichkeit, die Stelle der Leitung eines Kinderhortes zu übernehmen (Schwangerschafts- und Erziehungsurlaubsvertretung, also vorläufig für zwei Jahre). Aber die zuständige Mitarbeiterin des Landratsamtes (Personalkostenzuschüsse) sagt NEIN! Nach irgendwelchen Gesetzen oder Richtlinien seien Heilerziehungspfleger in einem Hort nicht förderungsfähig. Kann mir dazu jemand nähere Informationen geben? Oder welche Möglichkeiten gibt es noch? Könnte das Kultusministerium in einer Einzelfallentscheidung die Förderungsfähigkeit feststellen?

Über viele, detailierte Antworten freue ich mich. Vielleicht auch an meine Email-Adresse Gildemeister@necnet.de

Dankeschön schon mal
Manfred Gildemeister



Antwort
Name
Kurznachricht
Text