Integrative Einrichtungen

von Dunkl, StMAS am 04. Oktober 2003 um 13:29 Uhr
als Antwort zu: Finanzierung der integrationskindergärten von Ursula Lävemann Integrationskindergarten Villa Kunterbunt, e.V., Gröbenzell am 21. September 2003 um 09:38 Uhr

Sehr geehrte Frau Lävemann,
der Modellversuch kindbezogene Förderung wird ergebnisoffen bis Ende des Jahres 2003 durchgeführt. Erst im Laufe des Jahres 2004 wird über die Reform der Finanzierung der Kindertageseinrichtungen entschieden. Somit läßt sich derzeit eine Aussage für Einrichtungen außerhalb der Modellstandorte keine Aussage treffen. An den Modellstandorten selbst gilt ein Gewichtungsfaktor von 4,5 für behinderte oder von Behinderung bedrohte Kinder. Da dieser Faktor bei nur drei behinderten Kinder in der Gruppe für die Finanzierung zusätzlichen Personals nicht ausreicht, wird im Falle einer bayernweiten Einführung eine Fortführung der bisherigen Regelung des Art. 5 Abs. 3 3.DVBayKiG (Einzelfallentscheidung) in Erwägung gezogen. Die Zuschüsse der Sozialhilfeverwaltung sind hiervon wie bisher unberührt. Die Bezirke entscheiden in eigener Verantwortung über die Höhe der Sozialhilfeleistung. Im Übrigen ist im Falle einer bayernweiten Einführung der kindbezogenen Förderung eine Änderung der bisherigen Praxis der Bezirke nicht zwangsläufig veranlasst, die Bezirkszuschüsse somit nicht unmittelbar betroffen.

Mit freundlichem Gruß



Antwort
Name
Kurznachricht
Text