Wie geht es mit den integrativen Kiga-gruppen weiter

von Siegfried Wonsack, Montessori Kinderhaus am 29. Oktober 2003 um 10:43 Uhr

Sehr geehrter Herr Dunkl, gibt es eine klare Aussage, wie die Förderung für die integrativen Gruppen geregelt werden soll. Im Moment ist eine Gruppe mit 5 behinderten und 10 nichtbehinderten Kindern und mit zusätzlicher zweiter Faschkraft nur zu finanzieren, wenn der Bezirk auch weiterhin seine pauschale Finanzierung in der jetzigen Höhe leistet. Gibt es eine Regelung, die das verbindlich vorsieht?
MfG
S. Wonsack



Antwort
Name
Kurznachricht
Text