Gewichtungsfaktor(en) Hort

von Thomas Kowalewski, Stadtjugendamt Fürth am 19. März 2004 um 12:23 Uhr

Hallo, Herr Krauß!
Ich hoffe, meine Frage ist nicht komplett überflüssig, weil mir evtl. irgendwelche lange schon gegebenen Infos nicht bekannt sind...

Es geht mir um folgendes:
"Das Schulkind im Hort" soll ja mit dem Faktor 1,2 eingerechnet werden.

Nun frage ich mich, was für ausländische Hortkinder gilt. Von der Systematik her -um eine Gleichbehandlung mit den Kindergärten zu erreichen- müsste ein ausländisches Schulkind im Hort folglich mit Faktor 1,2 mal 1,3 = 1,56 (was ja evtl. gerundet werden könnte) in die Förderung eingehen.

Ist dies so (oder ähnlich) vorgesehen?

Ich würde dies für unbedingt erforderlich halten, da ein hoher Anteil ausländischer Kinder im Hort genau so viel Aufwand für die Betreuung bedeutet wie im Kig. Aus unseren städtischen Horten, die einen hohen Anteil ausländischer Kinder betreuen, wissen wir, dass viele dieser Kinder ohne ganz intensive und gezielte Förderung / Betreuung in der Schule schlicht und ergreifend "untergehen" würden.

Diese Arbeit sollte also auch entsprechend honoriert werden.

Teilen Sie mir bitte mit, ob irgendwo auf den Modell-Seiten gebündelt Infos zur Hort-Thematik enthalten sind. Ich habe nicht sehr viele gefunden; auch wäre -falls die Gewichtungsfaktoren für die Horte schon abschließend diskutiert sind- eine Excel-Tabelle wünschenswert, um Vergleichsberechnungen wie für die Kindergärten vornehmen zu können.

Danke und Gruß aus Fürth!



Antwort
Name
Kurznachricht
Text