Mietkosten?

von Dunkl, StMAS am 24. April 2004 um 18:47 Uhr
als Antwort zu: Berücksichtigung Mietkosten von Klaus Dirlewanger, Elterninitiative Kunterbunt, Feldkirchen am 15. April 2004 um 13:24 Uhr

Sehr geehrter Herr Dirlewanger,
bereits jetzt sieht die Krippenförderrichtlinie vor, dass Gemeinden bei ihrem Förderanteil den geldwerten Vorteil eines freigemeinnützigen Trägers infolge kostenlosen Zurverfügungstellung von Räumlichkeiten in Anrechnung bringen können. Das Bayer. Kindergartengesetz sieht demgegenüber die gemeindliche Zahlungen von Personalkostenförderung in Geld ohne Aufrechnungsmöglichkeit vor, was m.E nicht ganz einsichtig ist. In einem künftigen Kitagesetz wäre zu überlegen, ob die Regelung aus der Krippenförderrichtlinie nicht übernommen wird.
Was das Netz für Kinder angeht: Es sieht gut aus. Der Fördermodus wird wohl vereinfacht, die Förderung wohl aber 2005 auf gestzlicher Basis für die bestehenden Einrichtungen fortgesetzt.



Antwort
Name
Kurznachricht
Text