Ein Irrtum nach dem anderen...

von Günter Krauß, ISKA am 05. März 2001 um 00:18 Uhr
als Antwort zu: Horte bisher bewußt nicht einbezogen von Dr. Heidrun Kolinsky am 02. März 2001 um 20:23 Uhr

Natürlich werden die Basiswerte für die Horte nicht aufgrund des Kindergarten-Etats, sondern aufgrund des Hort-Etats berechnet. Dieser ist vom Kindergarten-Etat völlig unabhängig. Die Zahl der Horte in Bayreuth und im Landkreis Landsberg/Lech ist zu klein (insges. 8). Durchschnittswerte sind in diesem Fall kaum aussagekräftig. Sobald die bayernweiten Nutzungszeitergebnisse vorliegen (das ist nur noch eine Sache von Tagen), haben wir eine gesicherte Datenbasis und können auch eine "fiktive Fördertabelle" für Horte veröffentlichen. Weicht der für den Hort berechnete Basiswert von dem der Kindergärten ab, so könnte das eventuell einen (bisher nicht vorgesehenen) Faktor für Schulkindbetreuung begründen. Auf den Basiswert für die Kinder der Kindergartenfinanzierung hat dies keinen Einfluss. Der Verdacht eines aus diesem Grund niedrigeren Basiswertes ist also völlig unbegründet. Ein niedriger Basiswert ergibt sich nur dann, wenn Bayreuther Kindertageseinrichtungen im Vergleich zum Landesdurchschnitt unterdurchschnittlich ausgelastet sind.

Horte werden übrigens durchaus durch den Freistaat Bayern gefördert - allerdings nur dann, wenn sie sich in freier Trägerschaft befinden. Nicht finanziert werden kommunale Horte. Dies ist allerdings durchaus unverständlich und nicht nachvollziehbar. Um dies zu ändern bedarf es eines politischen Beschlusses zur Bereitstellung neuer Haushaltsmittel. Die vorhandenen Mittel - weder die für den Hort- noch die für den Kindergartenbereich - werden hierzu nicht eingesetzt.

À propos Wickeltische: Diese werden genausowenig bezuschusst wie im Moment das Mobiliar für Kindergartenkinder. Dieses ist - wie jede andere Sachausstattung (Spielzeug etc.) seit jeher bei der staatlichen/kommunalen Finanzierung von Kindergärten außen vor. Als laufende Kosten wurde noch nie etwas anderes als Personalkosten finanziert. Nichts Neues also.



Antwort
Name
Kurznachricht
Text