Forum Bayern

von Martha Matyok GBR AWO am 08. März 2001 um 20:34 Uhr
als Antwort zu: von Günter Krauß, ISKA am 22. Januar 2001 um 23:58 Uhr

Lieber Herr Krauß,
ich habe auch das Gefühl, dass die Aufklärung der Öffentlichkeit nur sehr langsam vor sich geht. Nicht nur die Eltern werden nicht informiert, sondern vor allem auch die betroffenen Mitarbeiter in den KiTa werden absichtlich "dumm" gehalten. In den Modellkommissionen werden keine Vertreter der Mitarbeiter zugelassen, die Träger blocken jede Betriebsratsnachfrage nach eventuell mitbestimmungspflichtigen Vorgängen ab.Und im übrigen erscheint es langsam so, als wenn aus dem "Modell" eine harte Realität werden wird, die allen schadet, vor allem auch den Kindern. Der vorgesehene Anstellungsschlüssel von 1:16,66 wird so gewählt, weil jede noch so geringe Abweichung nach unten das Kindeswohl gefährden würde. Es gefährdet auch das Mitarbeiterwohl und das Elternwohl. Sparen ist gut und schön.Es gibt aber auch ganz deutliche Anzeichen dafür, dass unsere Kinder gefährdet sind, da die Betreuung sich immer mehr auf Aufbewahrung zubewegt. Mit Grüßen.



Antwort
Name
Kurznachricht
Text