wandern und wickeln

von eine erzieherin aus dem landsberger raum am 04. Juni 2001 um 18:07 Uhr
als Antwort zu: Zur Podiumsdiskussion in Bayreuth am 8.2.01 von Eine Mutter am 14. Februar 2001 um 19:38 Uhr

toll wie so denken, leider müsste dann eben unsere freilandwoche ins wasser fallen, denn für das tägliche wandern von 8.30 bis 12.30 müssten sich nämlich die schulkinder freinehmen, welche dann beim vater- und mutterspielen das wickeln und füttern unterwegs übernehmen oder wären sie als entspannte mutter dann bereit die kinderwägen über wald- und wiesen zu schieben?



Antwort
Name
Kurznachricht
Text