Wert der pädagogischen Arbeit

von Thomas Knappstein, Kiga Schondorf am 19. Oktober 2000 um 07:50 Uhr

Hallo Herr Krauß,
natürlich darf bei der pädagogischen Gewichtung der Verwaltungsaufwand nicht übertrieben werden.
Aber gerade für die "Land"Kindergärten sind die "harten" Faktoren wie Ausländerkinder oder behinderte Kinder grob nachteilig, da es nicht im Einflussbereich des Kigas liegt, wer sich im "Einzugsbereich" niederläßt.
Ich habe schon bei der Info-Veranstaltung darauf hingewiesen, dass wenn schon eine Elternbefragung durchgeführt wird, Fragen nach der Qualität der Arbeit im Kiga unbedingt in die allgemeinen Fragen aufgenommen gehört, um eine Vergleichbarkeit zu haben, die dann auch bewertbar ist.
Für die Frage der Bewertbarkeit einer Dienstleistung gibt es genügend Möglichkeiten. Auf jeden Fall muss über diesen Weg ein Anreizsystem für die Kigas geschaffen werden, sonst ist der "Verwahranstalt" KiGA Tür und Tor geöffnet. Dieses ist mit relativ geringem Verwaltungsaufwand durchführbar, hat aber ungleich höhere und gewichtige Auswirkungen auf die Qualität der Pädagogischen Arbeit, um die es hier doch vorwiegend geht.

MFG
Thomas Knappstein



Antwort
Name
Kurznachricht
Text