Ja, genau so ist es

von Andrea Schwarz/Henrike Oberländer am 24. Februar 2001 um 20:30 Uhr
als Antwort zu: Förderung der Nachmittagsgruppen, Wechselgruppen, Basiswert für Dreijährige von M. Reuschlein, BRK - Kiga Spatzennest Weil am 19. Februar 2001 um 06:56 Uhr

Liebe Frau Reuschlein,

Wir haben Ihren Beitrag mit Interesse und großer Zustimmung gelesen. Ihre beschriebenen Erfahrungen entsprechen genau der Situation unserer Einrichtung.
Auch wir haben seit einigen Jahren eine Einsteigergruppe – die „Minis“. Die Arbeit am Vormittag mit 25 Kindern im Alter zwischen 3 und 6 Jahren und am Nachmittag mit den Minis ist kaum zu vergleichen. Man muss z.B. die Begeisterung erlebt haben mit der die Minis sich am Basteltisch mit Kleister, Wolle und andereren Materialien eigene Kunstwerke schaffen – oft in einer Massenproduktion, weil die Freude am Tun so groß ist. Auch der soziale Umgang ist noch ein weites Übungsfeld: miteinander spielen, streiten, nachfragen, aufräumen, teilen usw. will gelernt sein. Die „Kleinen“ motivieren sich gegenseitig und bekommen von uns die vielfach noch dringend nötige Hilfestellung im Umgang mit den verschiedenen Materialien, Werkzeugen und Verhaltensweisen. Es ist eine Freude die meist erstaunlich rasante Entwicklung von Fähigkeiten und Fertigkeiten zu beobachten. Am Nachmittag haben wir durch die geringere Gruppenstärke und den weitgehend vergleichbaren Entwicklungsstand der Kinder andere Möglichkeiten auf die einzelnen Kinder und die Gesamtgruppe einzugehen. So werde ich etwa eine Bilderbuchbetrachtung mit den Minis meist völlig anders angehen, als am Vormittag, und auch die gemeinsamen Kreispiele haben eine andere Grundlage und Ausrichtung.. Was die Minis mit Enthusiasmus immer und immer wieder spielen wollen wäre für unser „Großen“ langweilig. Aus unserer Sicht und den bisherigen Rückmeldungen der Eltern können wir in Bezug auf unsere Minis über durchweg positive Erfahrungen berichten.
Und schließlich und endlich, gehen wir mit unserem Angebot der Einsteigergruppe auf die Bedürfnisse der Eltern unseres Einzuggebietes direkt ein. Dies wird auch durch das durchweg erfreuliche Ergebnis unserer kürzlich (im Rahmen des Projekts) duchgeführten Elternbefragung deutlich.

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Schwarz (Erzieherin in der Bärengruppe und bei den Minis)
Henrike Oberländer (Leiterin des Evang. Kindergarten Kaufering)



Antwort
Name
Kurznachricht
Text