Buchungsverträge, Besorgnis von Eltern

von Edith Richter-Schindele, Kindergarten Zur Arche Lebenshilfe Landsberg am 17. Juli 2001 um 08:10 Uhr

Da wir von Kindergartenjahr zu Kindergartenjahr planen und in Landsberg die Kindergartenbeiträge auf "Buchungsstunden" umgestellt wurden, haben wir die Eltern zum September 2001 schon buchen lassen. Dabei können die Eltern immer zur vollen Stunde buchen.
Die Eltern haben nicht so positiv reagiert wie dies vielleicht von Ihnen erhofft wurde.
Die Eltern haben in Zeitungen gelesen, dass sie mehr Flexibilität erwartet. Manche Eltern fühlen sich eingeengt.
Zugleicht sind die Beiträge gestiegen. Dies wird jetzt mit dem Modell in Verbindung gebracht.
Wir müssen täglich die Notwendigkeit der Buchung erklären. Die Erwartungshaltung ist m.E. anders geworden. Haben die Eltern zuvor sich für die verlängerte Gruppe angemeldet und ihr Kind auch mal früher abgeholt, so ist es jetzt für viele ein Problem z.B. ab 7 Uhr zu buchen, wenn man erst ab 7.30 Uhr kommt. Als es unter dem Wort "anmelden im Kindergarten" gelaufen ist konnten die Eltern auch schon zwischen 4 Öffnungszeiten wählen und haben diese manchmal nicht ganz ausgeschöpft. Jetzt beginnen wir wegen 10 Minuten zu diskutieren. Wir würden uns dazu einen offiziellen Elternbrief von ISKA wünschen, oder eine Diskussionsveranstaltung in der die Eltern die Möglichkeit haben Ihnen die Fragen zu stellen und über die Umstellung auf Buchungszeiten informiert werden.



Antwort
Name
Kurznachricht
Text