Wo bleiben die Minis

von Carsten Schorr am 16. November 2001 um 16:53 Uhr

Sehr geehrter Herr Kraus,

nachdem nur Betreuungszeiten von 16 Stunden und mehr gefördert werden, weil nach Ansicht einiger Pädagogen sonst keine sinvolle pädagogische Arbeit möglich ist, fällt unsere 2,5 Std Nachmittagsminigruppe ab nächstem Jahr unter den Tisch. Was haben Sie hier für Lösungsmöglichkeiten.

Carsten Schorr
Mitglied des Elternbeirates des ev. Kidergartens in Kaufering



Antwort
Name
Kurznachricht
Text