Wie bitte... Minigruppe?

von Schmidt am 19. November 2001 um 20:22 Uhr
als Antwort zu: Wo bleiben die Minis von Carsten Schorr am 16. November 2001 um 16:53 Uhr

Lieber herr Schnoor,

mir ist nicht begreiflich, wie Sie unter dem bestehenden Kindergartenrecht eine Nachmittagsgruppe finanzieren konnten. Und: wie überhaupt NachmittagsMINIgruppe.

Wenn das eine Gruppe mit nur Dreijährigen ist, dann ist nämlich nicht genehmigungsfähig. Das Kindergartengesetz schrieb bisher eine Altersmischung vor. Gleichaltrigengruppen waren nicht erlaubt bzw. nur dann, wenn sich auf natürlichem Weg nichts anderes realisieren ließ.

Zudem müssen sie ja nur kurze Zeit förderfähig gewesen sein. bei 2,5 Stunden an 5 Tagen (Freitag auch?) sind ja nur 12,5 Stunden in der Woche. Davon können Sie doch noch nicht einmal halbtags Personal anstellen. Jedenfalls nicht nach Bay. Kindergartengesetz!? Oder hat das gleiche Personal vormittags und nachmittags verschiedene Kindergartengruppen betreut, oder wie soll man sich das vorstellen? Sog. Wechselgruppen??? Dachte, die seien längst passé?!

Außerdem Minigruppen hat jede Gemeinde, wenn die überall in die Förderung kämen, wie wollte man das finanzieren? Oder stelle ich mir unter Minigruppe vielleicht etwas anderes vor als Sie?

Ich jedenfalls finde ich Kleinen und Kleinsten in richtigen Kindergartengruppen unverzichtbar. Kinder lernen von der nächsten Altersstufen am meisten, sogar mehr als von Erwachsenen. ´Größere können soziale Kompetenzen gerade im Umgang mit Jüngeren gewinnen. Schon von daher fände ich es mehr als erstrebenswert, wenn Dreijährige nichtin einer seperaten Gruppe betreut wären. Wissen Sie eigentlich, was sie den Kleinen vorenthalten. Und wissen Sie eigentlich, was sie den Grossen vorenthalten?

Nicht nur weil ich Lehrerin bin und nur ab und zu am Nachmittag Unterricht halte, kann ich mir nicht vorstellen, dass ausschließlich nachmittags der Bedarf von Familien ist und Kindern ist. Meine Tochter z. B. hat mit drei noch nachmittags geschlafen.

Einsteigergruppe hört sich ja nett an, aber Einsteigen kann man auch am vormittag und auch nur 2 - 3 Stunden bleiben, wenn die Kleinen noch nicht mehr schaffen.

Vielen können Sie hier noch mal näher berichten.

B. Schmidt



Antwort
Name
Kurznachricht
Text