Tageweise Staffelung, eine Anregung?

von Brigitte Hois, Kinder- und Jugendhaus Raupennest - Hort -, Raubling am 03. Dezember 2001 um 18:10 Uhr
als Antwort zu: Elternbeiträge im Hort von Günter Krauß, ISKA am 29. November 2001 um 10:06 Uhr

Bei uns besteht bereits seit sieben Jahren eine tageweise Beitragsstaffelung, d.h. Eltern können zwei bis fünf Tage in der Woche den Hortbesuch buchen. Diese Tage müssen festgelegt sein, können aber monatsweise umgebucht werden.
Jeder Tag wird mit den genehmigten 21 Kindern besetzt. Umbegucht kann nur werden, wenn am gewünschten Tag noch ein Platz frei ist.
Für die Ferien gelten die gleichen Buchungstage. Da die Kinder zwei Wochen im voraus angemeldet werden, können wir freie Tage anbieten, die die Eltern zusätzlich bezahlen.
Jeder Besuchstag wird mit 6 Stunden berechnet, den Eltern bleibt es selbst überlassen, ob sie diese Stunden nutzen oder nicht.
Da in den Ferien die Öffnungszeit viel länger als 6 Stunden beträgt, überlegen wir im Moment, wir wir diese Situation noch verbessern können.
Natürlich ist die insgesamte Gruppenstärke dadurch höher, die pädagogische Qualtiät leidet darunter aber nicht.
Dies ist nur machbar, weil unsere Einrichtung über genug Personal verfügt und der Träger ausreichend Verfügungszeit einräumt.



Antwort
Name
Kurznachricht
Text