Abschied von den Vorschulkindern

Richtige Kunstwerke haben die Eltern zum ersten Schultag der Kinder gebastelt (Foto: Tanja Elm)

21.07.2018 - Nach einer spannenden Übernachtung in MIO mit Pegnitz-Ausflug, Schatzsuche und Pizzaessen kommt für die Vorschulkinder der ersehnte "Rausschmiss" - auf einer Matte fliegen sie aus der Kita.

Vorbereitung auf die Schule

Im letzten Kita-Jahr sind die Kinder besonders gefordert. Da heißt es zum Beispiel schwimmen lernen, Deutsch üben und Entspannungsübungen ausprobieren. Alles, um fit für die Schule zu sein.

Doch auch die Eltern müssen in MIO vier Monate in die Elternvorschule gehen. Dort bekommen sie viele Tipps, wie sie ihre Kinder im Alltag auf die Schule vorbereiten können. Außerdem werden zusammen die Schultüten für den ersten Schultag gebastelt. Dabei entstehen immer wahre Kunstwerke.

Der Rausschniss aus MIO

Dann war er endlich gekommen, der letzte Tag in MIO mit Übernachtung in der Kita. Nach einem Ausflug an die Pegnitz mit spannender Schatzsuche gab es abends leckere Pizza. Nachts waren alle so aufgeregt, dass sie lange nicht einschlafen konnten.

Am nächsten Morgen war es dann soweit: Der "Rausschmiss" aus der Kita, auf den die Vorschulkinder seit Wochen hinfieberten. Auf einer Matte wurden sie aus dem Haus geworfen und flogen aus der Kita. Jeder wollte der erste sein.

Ein fröhlicher Abschied

Zum Schluss erhielten sie noch eine Urkunde für die bestandene Vorschule, ab jetzt dürfen sie am Ferienprogramm der Schulkinder teilnehmen. Bei einem leckeren Frühstück mit den Eltern hieß es dann zum Teil Abschied nehmen von MIO. "Das war der schönste Tag meines Lebens", sagte Roy.