Elternbeteiligung

Die ehemalige MOMO-Leiterin Marina Goßmann vor einer der vielen Pinwände (Foto: Tanja Elm)

MOMO bietet Eltern viele Möglichkeiten, sich zu informieren, mitzuwirken und mitzubestimmen. Jeder ist aufgefordert, sich zu engagieren und seine Interessen und Fähigkeiten einzubringen.

Information

Die Eltern werden durch Mails, Elternbriefe und Aushänge an den Pinwänden über das Gruppengeschehen informiert. MOMO plant außerdem eine Berichterstattung über einen geschützten Homepage-Bereich im Internet.

In allen Gruppen finden regelmäßig Elternabende statt. Gelegentlich wird auch zu speziellen Themen-Elternabenden eingeladen, um z.B. die Vorschuleltern oder "neue" MOMO-Eltern zu informieren.

Informationsveranstaltungen für interessierte Eltern finden einmal am Anfang des Jahres statt. Die Termine finden sie unter Platz frei?

Entwicklungsgespräche und Elternabende

Eltern haben einmal im Jahr die Möglichkeit zu einem ausführlichen Gespräch mit den Fachkräften über die Entwicklung ihres Kindes. Tür- und Angelgespräche gibt es täglich.

Außerdem finden jedes Jahr in den Gruppen mindestens zwei Elternabende statt.

Mitmachen

Die Eltern sind jederzeit im Gruppenalltag willkommen. Über die Elterndienste beteiligen sich MOMO-Eltern aktiv am Alltag der Einrichtung.

Der Elterdienst bietet viele Möglichkeiten:  von Einkaufen über Unterstützung unserer Köchin bis zur Mithilfe im offenen Bereich oder in der Gruppe.

Eltern sind als Mitwirkende keine bloßen Hilfskräfte. Jeder kann sich mit seinen Stärken und Ideen einbringen. In Absprache mit den Fachkräften ist vieles möglich  - entweder im Rahmen des regelmäßigen Gruppendienstes oder auch in der Form von Projekten. Zum Beispiel bietet eine Mutter regelmäßig Siebdruck für die Kinder an, eine Großmutter bereitet religionspädagogische Angebote vor, die sie mit den Kindern durchführt. Aber auch über Eltern, die vorlesen, basteln, turnen oder uns bei Ausflügen begleiten, freuen sich die Kinder sehr.

Mitbestimmen

Durch das Miteinander von Eltern und Erzieher/innen ergeben sich viele Möglichkeiten der Mitbestimmung und Mitgestaltung. Eltern haben immer die Möglichkeit, Anregungen zu geben, Kritik und Wünsche zu äußern bzw. die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.

Wesentliche Angelegenheiten werden von Träger und MOMO-Leitung mit dem Elternbeirat abgestimmt.

Elternbeirat

Ein ca. 12 köpfiger Elternbeirat vertritt die Anliegen der Elternschaft in MOMO. Die MOMO-Elternvertretung steht in engem Kontakt mit der Leiterin und bei Bedarf mit dem Träger. Etwa alle zwei Monate finden Treffen statt. Die MOMO-Leitung informiert den Elternbeirat frühzeitig über Planungen und Ideen.