Weitere Informationen

 

MOMO ist Montag bis Freitag durchgehend von 7.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Es gibt keine festgelegten Bring- und Abholzeiten. Familien können die Öffnungszeit flexibel nutzen. MOMO ist lediglich an Feiertagen geschlossen. Abgesehen von einem Klausurtag im Jahr gibt es keine Schließtage.

Elternbeitrag

Der Elternbeitrag ist abhängig von der Zeit, die die Familien buchen. In den Netz für Kinder - Gruppen liegt der Grundbeitrag für täglich 3 bis 4 Stunden bei 185.- Euro, pro Stunde steigt er um 16.- Euro. Bei den MOMO - Zwergen liegt der Grundbeitrag für täglich 2 bis 3 Stunden bei 210.- Euro und steigt ebenfalls um 16.- Euro pro Stunde. Darin sind enthalten: Grundbeitrag, Frühstück, Mittagessen, Nachmittagsbrotzeit, Getränke, Spielgeld, Kosten für Ausflüge etc. Wer wenig verdient, hat Aussicht auf einen Zuschuss beim Jugendamt. Für Geschwisterkinder gibt es eine Ermäßigung in Höhe von 20.- Euro. Details zum Thema Elternbeitrag

Essen

In MOMO gibt es Früstück, Vesper und täglich ein frisch zubereitetes Mittagessen. Wir achten auf vollwertige Kost. Details zum Essen und ein beispielhafter Wochenplan für das Mittagessen.

Räumlichkeiten

MOMO liegt in einem wunderbar sonnigen und eingewachsenem Hinterhof in der Gostenhofer Hauptstrasse 61. In dem zugehörigen Backsteinhaus befinden sich die "Lernwerkstätten". Jeder Raum hat ein thematisches Profil (Musik, Bewegung, Natur-Experimente, Zahlen und Mathematik, Medien, Werken, Bauen etc.). Im Erdgeschoss ist eine professionell ausgestattete "kleine Großküche". In einem großen Raum trifft sich morgens und nachmittags der offene Bereich. Mittags wird hier gegessen. Die MOMO-Zwerge (Kinder unter drei Jahre) haben einen festen Gruppen-Doppelraum im gegenüberliegenden Gebäudeflügel. Im Vorderhaus der Gostenhofer Hauptstraße 63 haben wir die Erdgeschosswohnung angemietet.  Hier gibt es zwei Räume für die heilpädagogische Zusatzbetreuung, ein Spiel- und Beratungszimmer sowie einen Bewegungsraum. Außerdem das Büro und den Besprechnungsraum des MOMO-Teams.  Details zu den Räumlichkeiten.

Qualitätssicherung

Über die Jahre wird langsam, aber kontinuierlich an einem Qualitätsmanagementsystem gearbeitet. Bisher sind davon umgesetzt: Elternbefragungen, ein transparentes und detailliert ausgearbeitetes Beschwerde-Management, ein Verfahren der Elternbeteiligung im Rahmen der Elternvertretung, die Ausarbeitung eines Leitbildes. Details zur Qualitätssicherung.

Aktualisiert am 18.04.2013 - Startseite           ▲ nach oben