Vom Multifunktionsraum zur Lernwerkstatt

MOMO hatte früher Gruppenräume, in denen alle Bildungsthemen abgedeckt wurden, so dies möglich war.  Im Rahmen des Modellprojektes zur Einführung des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans entstand die Idee, die Räume thematisch zu Lernwerkstätten umzugestalten.

 

Im Rahmen einer einjährigen Vorbereitungsphase wurde von Team und Träger ein völlig neues Raumkonzept entworfen, das seit Januar 2005 umgesetzt wird. In MOMO gibt es nach wie vor feste Gruppen, aber jede Gruppe nutzt die verschiedenen Lernwerkstätten, zurzeit in einem 14tägigen Turnus.

Themen der Lernwerkstätten sind

Jede Erzieherin besucht mit ihrer Gruppe nach und nach alle Räume, aber für jeden Raum ist eine Erzieherin zuständig und verantwortlich. Ihre Aufgabe ist es, das jeweilige Thema nicht nur räumlich, sondern auch konzeptionell zu vertreten, sich speziell fortzubilden und das Team thematisch anzuregen und anzuleiten.

Die "MOMO-Zwerge" haben feste, auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Gruppenräume.

Aktualisiert am 07.06.2010 - Startseite           ▲ nach oben