Vorbereitung auf einen Beratungstermin

Um Ihre wirtschaftliche und Schuldensituation angemessen beurteilen zu können, bitten wir Sie folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Gehaltsbescheinigungen, Bescheid über Arbeitslosengeld I oder II bzw. sonstige
    Einkommensnachweise
  • Kontoauszüge, Kreditverträge
  • Mahn- und Vollstreckungsbescheide
  • Pfändungsbeschlüsse, Gerichtsvollzieherprotokolle
  • Antrag zur Abgabe einer Vermögensauskunft
  • letzte Gläubigerschreiben oder
  • sonstige wichtige Unterlagen (z. B. Arbeits-, Mietvertrag).


Ohne ausreichende Unterlagen ist in der Regel nur eine eingeschränkte Beratungsleistung möglich.

Wir empfehlen Ihnen eine Übersicht über Ihre Einnahmen und Ausgaben zu erstellen. Unser Muster eines Haushaltsplanes finden Sie hier.


Eine Übersicht für die bestehenden Forderungen finden Sie hier.