IN AKTION 2018

Drei junge Männer mit schwarzen Puma-T-Shirs und Hosen bearbeiten mit Hammer und Meißel verschiedene Hozstücke

2018 erstmals mit dabei und bei Aktivspielplatz Fuchsbau aktiv: 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von PUMA. (Foto: Tanja Elm)

09.05.2018 - Luftpumpenstationen und Mosaike, zahlreiche Hochbeete und selbstgebaute Möbel für innen und außen, ein Dach für ein Holzlager oder eine Erweiterung für die mobile Küche – am 09.05.2018 entstand viel Neues im Stadtteil Muggenhof.

Ermöglicht wurde all das durch "Unternehmen Ehrensache IN AKTION", den Einsatztag des Nürnberger Corporate-Social-Responsibility-Netzwerks. Das Ziel: Den gesamten Stadtteil stärken und Dinge möglich machen, die ohne externe Unterstützung nicht machbar wären.

Die wichtigsten Zahlen

190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 15 Nürnberger Unternehmen engagierten sich am 09.05.2018 ganztägig in 17 gemeinnützigen Projekten. Ehrenamtliches Engagement von zahlreichen Volunteers für Menschen und Einrichtungen in Nürnberg – möglich gemacht durch ihre Arbeitgeber.

Einrichtungen und Projekte

Die 17 beteiligten Einrichtungen, darunter gleich acht Kindertagesstätten, zwei Einrichtungen der Lebenshilfe, das Kulturbüro Muggenhof und kleine Initiativen wie das UrbanLab und das FabLab, nahmen dabei das Thema Nachhaltigkeit in ihre Projekte auf. In drei Kindertagesstätten wurden Hochbeete gebaut, um Kindern den erhaltenden Umgang mit der Natur und mit Lebensmitteln zu vermitteln. In verschiedenen Projekten wurden neue (Garten)-Möbel gebaut, dabei setzten die Einrichtungen auf Upcycling und arbeiteten viel mit vorhandenen Materialien. Zudem ging es in allen Projekten um Begegnung und Inklusion. Für den Stadtteilarbeitskreis ging es vor allem um eine andere Wahrnehmung des Stadtteils: Vom Problemquartier hin zum Ort mit viel Potential!

Die Unternehmen

Die 190 Volunteers kamen aus 15 Nürnberger Unternehmen, die ihren Beschäftigten außergewöhnliche Begegnungen ermöglichen und zur Entwicklung des Stadtteils beitragen wollten: BKK VBU, BROCHIER Gruppe, Consorsbank, Deutsche Bank, Dr. Kreuzer & Coll, IHK, Evenord-Bank, HG Geiger Gruppe, HypoVereinsbank, N-ERGIE, PUMA, Siemens, Spielwarenmesse eG, Stadt Nürnberg – Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement und SWELL.

Die Förderer

Finanziert wurde Unternehmen Ehrensache IN AKTION vor allem durch die Stadt Nürnberg und durch Spenden von der Geiger Gruppe und Siemens. Andere teilnehmende Unternehmen unterstützten mit Spenden für Materialkosten „ihre“ Einrichtungen und die Firma Tucher stellte Getränke bereit. TÜREN ÖFFNEN übernahm die Projektsteuerung des Einsatztages.