IN AKTION am 06.06.2024 in Erlangen

Key Visual IN AKTION Erlangen

Bei IN AKTION kann mit Teamarbeit viel bewegt werden. (Grafik: Petra Molzahn)

Zum ersten Mal wird es IN AKTION auch in Erlangen geben. Der Fokus dieses Tages wird in Büchenbach sein, aber auch Projekte aus anderen Stadtteilen sind willkommen.

Worum geht es?

Bei IN AKTION werden sich am 6. Juni 2024 Beschäftigte aus Unternehmen im Rahmen eines Freiwilligeneinsatzes bei gemeinnützigen Trägern engagieren. So werden Projekte umgesetzt, deren Realisierung für die Einrichtungen ohne diesen Tag nicht möglich wären, sei es die Renovierung von Räumlichkeiten, der Umbau eines Spielplatzes, der Bau von Hochbeeten, Renaturierungsmaßnahmen und vieles mehr. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Für Einrichtungen

Teilnehmen können alle gemeinnützigen Einrichtungen, bevorzugt aus dem Stadtteil Büchenbach, aber auch Projekte aus benachbarten Stadtteilen können eingereicht werden. Ein Projekt sollte dabei mindestens acht Personen aus einem Unternehmen beschäftigen können. Die Durchführungskosten (Material, Verpflegung, Eintrittsgelder o.ä.) sollten 500€ nicht übersteigen und werden in der Regel vom Unternehmen übernommen. Da ein Ziel des Projekttages auch die Begegnung verschiedener Menschen aus unterschiedlichen Lebenswelten ist, sollte die Einrichtung bei der Zusammenarbeit ein Kennenlernen ihrer Arbeit ermöglichen und auch ihre Zielgruppe in das Projekt einbinden.

Noch bis 31.01.2024 können Projekte eingereicht werden. Einfach den Projektvorschlag ausfüllen und zurücksenden an: tueren-oeffnen@iska-nuernberg.de

Die eingegangenen Projektvorschläge werden im Rahmen einer Projektbörse am 27. Februar vorgestellt.

Für Unternehmen

Zu dieser Projektbörse können sich Unternehmen anmelden und dort ein oder mehrere Projekte für sich reservieren. Mit der Anmeldung verpflichtet sich ein Unternehmen zur Teilnahme am Einsatztag mit der genannten Personenzahl (max. 30 Teilnehmer/innen pro Unternehmen). Das Unternehmen legt eine/n festen Ansprechpartner/in für die Gesamtkoordination und Teamheads für eventuelle Teilteams fest.

Zusätzlich können sich Unternehmen auch mit finanziellen Mitteln einbringen. Möglich ist eine Förderung des gesamten Einsatztages (als Hauptförderer) oder ein Beitrag zur Deckung von Materialkosten in den Einrichtungen.

Engagement mit vielen Förderern

Mit diesen Einsätzen tragen die Unternehmen auch einen kleinen Beitrag zu den nachhaltigen Entwicklungszielen der UN (SDGs) bei, zu deren Umsetzung sich die Bundesrepublik Deutschland bis 2030 verpflichtet hat.

Veranstalter ist die Stadt Erlangen, Büro für Bürgerbeteiligung und Ehrenamt. Projektpartner für die Steuerung des Einsatztages ist das Team von TÜREN ÖFFNEN (ISKA gGmbH). Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von TÜREN ÖFFNEN koordinieren und planen alle Aktivitäten und sind Ansprechpersonen für Einrichtungen und Unternehmen.

Noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an:

TÜREN ÖFFNEN
Frank Braun braun@iska-nuernberg.de