Das Konzept

TÜREN ÖFFNEN vermittelt soziale Kooperationen zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Einrichtungen im Großraum Nürnberg. So finden Unternehmen, die sich mit gesellschaftlichen Herausforderungen befassen, passende Partner im Gemeinwesen.

Soziale Kooperationen

Schlüssel zum Erfolg sozialer Kooperationen sind ein intensiver Austausch über die jeweiligen Ziele und Erwartungen sowie eine  passgenaue Abstimmung der Beteiligten. TÜREN ÖFFNEN kennt den Bedarf sozialer Einrichtungen und die Vorstellungen von Unternehmen. So vermitteln und entwickeln wir seit mehr als zehn Jahren langjährig erfolgreiche Partnerschaften.

Unser Portfolio umfasst neben der direkten Vermittlung von Kooperationen auch  Partnerschaftstage, Hospitationswochen für Führungskräfte und viele weitere Angebote. Zudem beraten wir Sie fundiert zum Thema verantwortliche Unternehmensführung.

Weitere Informationen finden Sie in der Profilbroschüre von TÜREN ÖFFNEN (PDF, 624 kB).

Vernetzung: regional und bundesweit

TÜREN ÖFFNEN steht mit ähnlich arbeitenden Organisationen in engem Austausch. So können wir innovative Methoden und Ideen schnell in die Region übertragen.

Als Initiator und Netzwerkgründer sind wir seit der Gründung des Nürnberger Corporate-Volunteering-Netzwerks "Unternehmen Ehrensache" Mitglied des Kümmererkreises. Dieser repräsentiert das Netzwerk und die steuert seine Aktivitäten. Innerhalb des Kümmererkreises verstehen wir uns als Impulsgeber und bringen aktuelle Themen, Fragestellungen sowie neue Projektformate für Corporate Volunteering ein.

TÜREN ÖFFNEN ist Mitglied der Bundesinitiative UPJ. Gemeinsam mit dem Unternehmensnetzwerk und maßgeblich gesteuert durch die UPJ-Geschäftsstelle organisiert das UPJ-Mittlernetzwerk den bundesweiten Austausch zum Thema CSR, z.B. bei der UPJ-Jahrestagung in Berlin und beim jährlich stattfindenden Praxisforum in Frankfurt. Von März 2012 bis März 2016 besetzte TÜREN ÖFFNEN einen von zwei Sprecherposten des Mittlernetzwerks.