Voneinander lernen durch Kooperationen

An Tischen, die bedeckt sind mit Informationsmaterinal, stehen drei Frauen. Sie sprechend mit menschen die auf der andere Seite der Tische stehen und z.T. schwarze Anzüge tragen.

Unternehmen informieren sich über Projekte in gemeinnützigen Einrichtungen bei der Projektbörse 2018 (Foto: Tanja Elm)

27.03.2019  - Voneinander lernen, sich kennenlernen, Inklusion leben: Im Fachforum bei der Nürnberger Werkstättenmesse erfahren Unternehmen, wie sie mit den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen und anderen gemeinnützigen Einrichtungen kooperieren können.

Inhalte der Veranstaltung

Kooperationen zwischen Firmen und gemeinnützigen Einrichtungen bieten viel Potenzial und können ganz verschieden gestaltet werden. Am Beispiel der Werkstätten für Menschen mit Behinderungen werden verschiedene Möglichkeiten vorgestellt: Die Unternehmen engagieren sich dabei in vielfältiger Weise und binden ihre Beschäftigten aktiv mit ein. Sie kommen zum Beispiel für einen Partnerschaftstag als Team in die Werkstatt, sie erleben bei einem Perspektivwechsel die Einrichtung von innen oder bringen sich mit Fachwissen und praktischen Kompetenzen ein.

Birgit Kretz von TÜREN ÖFFNEN präsentiert Beispiele aus der Praxis, gemeinsam mit Christina Eisenmeyer vom Siemens Regionalreferat, Rosaria Galfo-Vasseur von der Consorsbank und Lydwina von der Grün von der Sparkasse Nürnberg.

Zielgruppe

Das Fachforum richtet sich an Verantwortliche aus Unternehmen, die Corporate Volunteering in der eigenen Firma neu einführen oder das Angebot für die Beschäftigten erweitern möchten. Sie erfahren auf der Veranstaltung, welche Möglichkeiten zur Kooperation es jenseits von Spenden und Sponsoring gibt.

Das Fachforum ist Teil der Werkstättenmesse, steht aber auch externen Besuchern offen.

Termin, Dauer, Ort

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 27.03.2018 von 10:00 - 12:00 Uhr im Raum Zürich der NürnbergMesse statt.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich hier für diese Veranstaltung an.