Engagementbegleiter gesucht

Gemeinsames Engagement

Menschen aus verschiedenen Kulturen engagieren sich gemeinsam (Foto: Tanja Elm)

Am 17.05.2017 um 14:30 Uhr lädt das Zentrum Aktiver Bürger (ZAB) Interessierte zu einer Informationsveranstaltung über die Tätigkeit der Engagementbegleiter, die Menschen mit wenig Deutschkenntnissen beim Einstieg ins Ehrenamt unterstützen.

Viele Menschen in Nürnberg, die wenig oder kaum deutsch sprechen, möchten sich ehrenamtlich engagieren. So bekommen sie einen wertvollen Kontakt zur deutschen Kultur und Sprache. Jedoch ist für diesen Personenkreis der Einstieg als Ehrenamtlicher in eine Einrichtung oft schwierig. Denn durch die sprachlichen Hürden gestaltet sich die Einarbeitung für die Einrichtungen oft äußerst zeitaufwändig.

Ein wichtiges Ehrenamt, das Engagement ermöglicht

Diesem Umstand begegnet das ZAB mit ebenfalls ehrenamtlichen "Engagementbegleitern", die

  • Kontakt zu Einsatzstellen aufnehmen,
  • neue Ehrenamtliche bei Erstgesprächen in der Einsatzstelle begleiten,
  • Ehrenamtliche bei den ersten Einsätzen unterstützen,
  • Mitarbeitern in der Einrichtung als Ansprechpartner dienen,
  • bei Kommunikationsschwierigkeiten vermitteln.

Die Engagementbegleiter müssen keine Fremdsprache beherrschen – Zeit, Geduld und Offenheit für andere Kulturen sind hier wichtiger.

Infos zum neuen Engagementprojekt im ZAB

Wenn Sie sich für diese neue und anspruchsvolle ehrenamtliche Tätigkeit interessieren, laden wir Sie herzlich ein zur

  • Informationsveranstaltung am 17.05.2017
  • um 14:30 Uhr
  • im Zentrum Aktiver Bürger, Gostenhofer Hauptstraße 63 / Rückgebäude rechts.

Um Anmeldung wird gebeten unter (09 11) 92 97 17 0 oder per E-Mail an zab@iska-nuernberg.de.

Förderung

Das Projekt „Engagementbegleiter“ ist Teil des des lagfa-Projektes „Miteinander leben – Ehrenamt verbindet“ und wird vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert.