15 Jahre Familienpatenschaften

Ehrenamtliche Lernpatin bei der Hausaufgabenhilfe (Symbolfoto: istock)

18.09.2018 - Das Projekt Familienpatenschaften feiert sein 15-jähriges Bestehen. Neben alt bewährten Handlungsfeldern rücken neue Bereiche in den Fokus.

Anlässlich des Jubiläums der Familienpatenschaften ist im Stadtanzeiger der Nürnberg Nachrichten (PDF 1,1 MB) ein einseitiges Portrait mit unserer Patin Christine Zimmermann erschienen. Der Artikel zeigt anschaulich wie wertvoll in diesem Fall eine Lernpatenschaft / Mentoring für ein geflüchtetes Kind sein kann.

Neue Handlungsfelder

Mit unserem Jubiläum wollen wir den Fokus auf ebendiese konkreten Handlungsfelder legen. Zu unseren etablierten Bereichen kommen neu hinzu:

Die neuen Handlungsfelder ergeben sich aus dem gemeldeten Unterstützungsbedarf von Familien, unabhängig von Nationalität und Herkunft.

Ziel der Patenschaften

Bei Familienpatenschaften geht es darum Familien in unterschiedlichsten Bedarfssituationen zu unterstützen. Mit der Ergänzung der neuen Handlungsfelder wollen wir dem Rechnung tragen und Familienpatenschaften als übergeordneten Komeptenzbereich für alle unsere Bereiche weiter etablieren.