Beratung zur Wohnraumanpassung

Beratungssituation

Eine Wohnraumberaterin beim Hausbesuch (Foto: Tanja Elm)

ZAB-Freiwillige unterstützen alte, kranke und behinderte Menschen dabei, auch bei Pflegebedürftigkeit in der eigenen Wohnung zu leben.

Die Beraterinnen und Berater geben Hilfestellung bei Umbau sowie Modernisierung der Wohnung und unterstützen ebenso bei der Suche nach geeigneten Hilfsmitteln zur Bewältigung des Alltags. Auch der Umbau einer Badewanne zur einfach begehbaren Dusche oder der Einbau eines Treppenliftes wird begleitet.

Qualifizierung der Ehrenamtlichen

Wer sich als Wohnberater engagieren möchte, wird vor dem Einsatz in einer dreiteiligen Basisqualifikation auf das Aufgabenfeld vorbereitet.

Öffentlichkeitsarbeit

Ein Teil der sehr verantwortungsvollen Tätigkeit besteht auch in der Öffentlichkeitsarbeit: Durch zahlreiche Vorträge wird in der Bevölkerung ein Bewusstsein für die Problematik und die Möglichkeiten der Hilfe geschaffen.

Kooperation mit Fachstellen

Im "Kompetenznetzwerk Wohnungsanpassungsberatung (KOWAB)" arbeiten wir  u.a. mit dem Seniorenamt der Stadt Nürnberg, dem Pflegestützpunkt, dem VdK und der Handwerkskammer Nürnberg für Mittelfranken (HWK) zusammen. Dadurch ergibt sich eine umfassende fachliche Unterstützung der freiwilligen Beraterinnen und Berater.

Logo KOWAB