Leistungsnachweise

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben ab Anmeldung zwei Jahre Zeit, alle theoretischen und praktischen Leistungen zu erfüllen und die Nachweise zu erbringen.

Folgende Leistungen müssen erbracht werden:

  • Besuch von vier Workshops inklusive Abgabe vier kurzer Hausarbeiten (5-7 Seiten)
  • Besuch von zwei Projektforen inklusive Präsentation eines eigenen Projekts
  • 120 Stunden praktische Projektarbeit
  • Eine Abschlussarbeit (10-15 Seiten)

Vier Workshops inklusive Abgabe von Hausarbeiten

Die Studierenden müssen an insgesamt vier von fünf angebotenen Workshops teilnehmen. Der Workshop "Grundlagen des Projektmanagements" ist dabei verpflichtend. Nach jedem Workshop ist eine Hausarbeit im Umfang von fünf bis sieben Seiten zu verfassen. Für die Abgabe der Hausarbeit haben die Studierenden vier bis sechs Wochen Zeit. In der Regel werden in den Hausarbeiten die Themen der Workshops nochmal wiederholt und gefestigt. Es sind keine umfassenden Literaturrecherchen notwendig. Die insgesamt vier Hausarbeiten werden vom ISKA benotet.

AW-Fach "Projektwerkstatt" wird als ein Workshop anerkannt

Studierenden, die das Seminar "Projektwerkstatt – eigene Projektideen strategisch angehen: Coaching in Planung, Förderantragstellung, Evaluation und Berichterstattung" erfolgreich abgelegt haben, kann die Teilnahme an einem Workshop erlassen werden. Hat man dieses AW-Fach besucht, ist entsprechend nur der Besuch von drei Workshops notwendig, um das Zertifikat zu erhalten.

Zwei Projektforen und Präsentation eines Projekts

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen an zwei Projektforen teilnehmen. Jeder Studierende stellt im Rahmen eines Projektforums ein eigenes Projekt vor (ca. 20-minütige Präsentation) und reflektiert dieses mit der Gruppe.

120 Stunden Projektarbeit

Die Projektarbeit kann z.B. in einem Praktikum, in einer beruflichen Tätigkeit oder im Rahmen von studentischen Projekten abgeleistet werden. Sie muss nicht alleine durchgeführt werden, die Mitarbeit in einem Projektteam wird ebenfalls anerkannt. Die 120 Stunden können sich auch aus mehreren unterschiedlichen Projekten zusammensetzen.

Mögliche Projekte sind z. B. die Planung und Durchführung von Veranstaltungen, Modellvorhaben oder Umstrukturierungsmaßnahmen. Beispielsweise sind die Produktion eines Hörspiels mit Kindern, die Konzipierung eines Fortbildungseminars für Ehrenamtliche, die Neugestaltung des Web-Auftritts einer Behinderteneinrichtung oder die thematische Befragung von Obdachlosen Projektarbeit. Wenn Sie unsicher sind, ob ihr Projekt anerkannt wird, dann wenden Sie sich per Mail bitte an den Tutor des Kurses Johannes Weigel unter SW-Projektwerkstatt@th-nuernberg.de.

Die anzurechnende Projektarbeit darf nicht länger als vier Jahre zurückliegen. Anrechnungsfähig sind nur betreute Projektarbeiten. Dabei muss der Betreuer oder die Betreuerin mindestens die Qualifikation eines Bachelors in einem einschlägigen Fachgebiet haben (z.B. Soziale Arbeit, Pädagogik, Psychologie, Soziologie oder BWL, ggf. auf Nachfrage auch andere Fächer).

Der Nachweis muss folgende inhaltliche Angaben enthalten:

  • Name, Anschrift, Rechtsform der Organisation
  • Anzahl an Stunden geleisteter Projektarbeit insgesamt (festgelegt durch Betreuer/in)
  • Kurze Beschreibung des Inhalts, der Ziele und der Ergebnisse des Projekts
  • Qualifikation und Abschluss des Betreuers bzw. der Betreuerin
  • Unterschrift des Betreuenden sowie, falls nicht identisch, der Einrichtungsleitung

Die Belege sind spätestens bei der Abgabe der Abschlussarbeit über die Mail-Adresse SW-Projektwerkstatt@th-nuernberg.de einzureichen.

Abgabe der Abschlussarbeit

Die Voraussetzungen für das Zertifikat beinhalten eine 10- bis 15-seitige Abschlussarbeit (ca. 4000 Wörter, Schrift 12 Pt. Zeilenabstand: 18 pt (1,3-zeilig), vor/nach Absatz: 3 pt (1,1 cm), Seitenrand: jeweils 2,5 cm).

In dieser schriftlichen Arbeit setzen sich die Studierenden theoretisch-konzeptionell mit einem Thema bzw. Aspekt von Projektmanagement auseinander. Das selbst gewählte Thema der Abschlussarbeit wird mit Prof. Dr. L. Galiläer abgestimmt über die Mail-Adresse SW-Projektwerkstatt@th-nuernberg.de.

Ein möglicher Ausgangspunkt für die Themenwahl kann die eigene Projektarbeit sein, eine dabei eingesetzte Methode, grundlegende Elemente von Projektmanagement, Tools, aktuelle Trends usw. Bei der Abschlussarbeit sind die Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens (siehe „Leitfaden zum Verfassen schriftlicher Arbeiten“ der Fakultät Sozialwissenschaften) einzuhalten.

Insgesamt zwei Jahre Zeit

Ab dem Zeitpunkt der Anmeldung müssen die Leistungsnachweise innerhalb von zwei Jahren erbracht werden. Nach Abschluss ihres Studiums an der TH haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer maximal ein halbes Jahr Zeit, um den Kurs abzuschließen und das Zertifikat zu erwerben.